Ruperts KultKunstKitschDenkstudio
Ruperts (Künstler)Biographie
Ruperts Kult, Kunst & Kitsch (Übersicht)
Ruperts Ölbilder und Zeichnungen
Ruperts Plastiken und Skulpturen
Ruperts Denkstudio
Ausstellungen und Fotogalerie
Gästebuch
Kontakt / Impressum / links
 


Rupert setzte sich im Laufe seines Lebens mit den verschiedensten alltäglichen und und wissenschaftlichen Fragestellungen auseinander, u.a. mit der Mistelzucht, der Chaostheorie, der Bionik, etc. 


DER "BANANEN-BIEGER"                        

"Halte deine Banane in Form mit dem tollen Bananenbieger!"

Zufällig stiess Rupert 1997 auf verschiedene Artikel 
über "Chindogus" - unsinnige Erfindungen - 
welche vor allem in Japan sehr populär
sind... ...aber auch hierzulande konnte 
Rupert mit seinem Chindogu "Bananenbieger"
aus dem Jahr 1997 einen gewissen Popularitätsgrad 
erlangen.


 

Spätestens seitdem der Kölner Künster Thomas Baumgärtel im Jahr 1986 erstmalig das legendäre Bananen-Graffiti an eine Hauswand gesprüht hatte, gilt die Banane auch als inoffizielles Logo der Kunstszene.
Rupert Lüft hat der Banane 11 Jahre später noch eine weitere Dimension hinzufügt, indem er die Antwort auf die Mutter aller Fragen "warum ist die Banane krumm?" mit seinem Bananenbieger mühelos beantworten kann...einmal mehr zeigt er damit, dass alle Kunst eine Erfindung sein muss um Alltagsdinge in neuen Zusammenhängen sehen zu können!  



... die T-Shirts mit dem
Bananenbieger-Motiv haben -
wie es scheint -  inzwischen
auch asiatische Länder
erobern können ... 
Die Bananenbieger-T-Shirts gab es leider nur in limitierter Auflage...


DIE "WELT-WASSERWAAGE" - Eine der Fragestellungen, mit welchen sich Rupert immer wieder beschäftigt hat,  ist die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Seine "Welt-Wasserwaage" bietet z.B. viele Impulse zum Nachdenken über die (Wieder)Herstellung des ökologischen Gleichgewichtes... 

Ruperts Beitrag zum Umweltschutz - bringen wir unsere Erde wieder ins Gleichgewicht!

...und wie man an dem untenstehenden Gedanken sehen kann, hat Rupert die Tragweite dieses Themas schon Ende der 1960er vorausgesehen...

"MEINE GEDANKEN"


Original-Dokument aus dem Nachlaß (ca. Ende der 1960er)


SCHIMMEL IM NEBEL 

Rupert Lueft - Schimmel im NebelRupert hat nicht zuletzt gerne mit gängigen Kunst-Klischees gespielt - immer vor dem Hintergrund der Frage, ob das "Kunstwerk" nicht nur ein Epigone, also ein "alter Hut" ist ...         
Hier sehen Sie z.B. eine seiner Visitenkarten
"Schimmel im Nebel"


Hier geht es weiter zu Ruperts Ausstellungen ...




 
Top